natursteine-fassaden-system-stonefix
 
 

Muraler Look

StoneFix eignet sich für das Versetzen von Natursteinriemen in Höhen von 7 bis 15 Zentimetern, Steinstärken von 2 bis 3 Zentimetern sowie in freien Längen von 60 bis 90 Zentimetern.

Es sind verschiedene Oberflächentexturen möglich. Durch die schmalen, offenen Fugen von circa 3 Millimetern lässt sich die Homogenität des Natursteins betonen.

Mit technischen Detaillösungen können architektonisch knifflige Stellen souverän gelöst werden.

System

Dank der mechanischen, zwängungsfreien Befestigung und Hinterlüftung der Steinriemen kann eine lange Lebensdauer des Systems erwartet werden. Dabei ist ein minimaler Fassadenkonstruktionsaufbau gewährleistet.

Auftretende Bautoleranzen können durch das System optimal aufgenommen werden.

Mit wärmebrückenfreien Tragkonsolen können wesentliche Ansprüche des Minergiestandards erfüllt werden.

Montage

Die Steinriemen werden rückseitig durchgehend profiliert. Ein zweiteiliger Montagehalter greift in die eingefrästen Profile und wird mit einem Spannelement gesichert.

Jeder Natursteinriemen wird an zwei Punkten befestigt. Im Verbund mit einer Metallunterkonstruktion entsteht ein vorgehängtes, hinterlüftetes und sicheres Fassadensystem.

Dank witterungsunabhängiger Montagearbeiten können Bauzeiten planmässig eingehalten werden.

Montagevideo StoneFix


Montageschritt 1

Die Primärkonstruktion, bestehend aus einer Tragkonsole und einem horizontalen Tragprofil, wird an der Gebäudewand befestigt. Dabei kommen Aluminiumkonsolen mit einer Thermostop-Unterlagsplatte oder wärmebrückenfreie Aluminiumkonsolen mit einem Zwischenteil aus Carbon zur Anwendung.


Montageschritt 2

Nach der Primärkonstruktion erfolgt die Ausfachung mit einer mineralischen Wärmedämmung. Diese wird vorzugsweise zweilagig ausgeführt, um Hohlräume zu vermeiden.


Montageschritt 3

Eine diffusionsoffene und wasserabweisende Folie wird über die Wärmedämmung gespannt. Die Folie ist schwarz, um die Schattenfugen dunkel zu halten. Sie dient dazu, einer Zerklüftung der Wärmedämmung vorzubeugen und diese gleichzeitig vor Nässe bei starkem Wind oder Schlagregen zu schützen.


Montageschritt 4

Die Sekundärkonstruktion wird über die Folie montiert. Sie besteht aus vertikalen Aluminium-Omegaprofilen. Diese sind schwarz lackiert, um die Schattenfugen zusammen mit der Folie dunkel zu halten.


Montageschritt 5

Millimetergenaue Bohrungen auf den vertikalen Profilen ermöglichen das Anbringen der StoneFix Halterungen.


Montageschritt 6

Die rückseitig profilierten, horizontalen Natursteinriemen werden in die StoneFix Halter eingelegt und mittels eines Spannelements fest arretiert. Jeder dieser Steinriemen wird an zwei Punkten befestigt.


UNSERE STONEFIX REFERENZEN